Top

Bauch und Rücken Sportkurs

In einem Bauch und Rücken Sportkurs werden die Bauch-und Rückenmuskeln trainiert. Besonders viel Sinn macht der Kurs, wenn Sie ihn regelmäßig besuchen und die Übungen auch zu Hause durchführen und zwar genauso, wie sie Ihnen im Kursus gezeigt werden.
Bei den Bauchübungen geht es vor allem darum, die Bauchmuskeln zu aktivieren und anschließend zu stärken. Das Ziel der Teilnehmer ist dabei meist, einen flacheren und kräftigeren Bauch zu bekommen.

Bei den meisten der Übungen spürt man die Bauchmuskeln gleich sehr stark, nichtdestotrotz sollte man durchhalten und die Übungen bis zum Ende durchziehen. Nehmen Sie sich daher in Absprache mit dem Trainer zunächst eine kleine Wiederholungszahl vor, die Sie versuchen, einzuhalten und die Sie kontinuierlich steigern können. Gerade bei der Stärkung der geraden und der schrägen Bauchmuskeln kann ein zu intensives Training beim Anfänger einen heftigen Muskelkater hervorrufen. Auch für die unteren Bauchmuskeln gibt es geeignete Übungen. Für einen trainierten Bauch sollten natürlich alle Bauchmuskelgruppen trainiert werden.

Beim Rückentraining geht es hauptsächlich darum, die Rumpfmuskulatur zu kräftigen und die Stabilisierung der Wirbelsäule zu verbessern. Hierzu gibt es Übungen für die obere und die untere Rückenmuskulatur. Da zur Rumpfmuskulatur jedoch auch die gerade sowie die seitliche Bauchmuskulatur gehört, gibt es auch für diese Muskeln spezielle Work Outs.
Wichtig für den Rücken ist auch, die Flexiblilität der Muskeln zu erhöhen, was durch Stretching erreicht wird. Hier werden Ihnen Dehnungsübungen angeboten, welche die allgemeine Beweglichkeit und auch die Flexibilität der Rückenmuskulatur erhöht.