Top

Body Pump Sportkurs

Das Ziel von Bodypump ist es, die wichtigsten Muskeln zu trainieren, Kraft und Ausdauer zu erlangen und Kalorien zu verbrennen. Jeder Track hat ein bestimmtes Trainingsziel, er wird so zusammengestellt, dass ein maximaler Trainingseffekt erzielt werden kann.

Eine Übungseinheit beträgt 60 Minuten und umfasst 10 Tracks, bzw. 45 Minuten und 8 Tracks, hierbei werden allerdings die Trizeps- und Bizepstracks ausgespart.

Die Tracks sind folgendermaßen unterteilt:

1. Warm-up (Eröffnungstrack)

Alle Muskeln werden aufgewärmt und der Körper wird auf das Workout vorbereitet. Als erstes wird die Bodypump-Grundhaltung eingenommen. Aufrechtes Stehen mit geradem Rücken, die Fersen unter den Hüften, die Füße sind leicht nach außen gedreht, der Bauch ist eingezogen, die Brust rausgestreckt, die Schultern sind zurückgezogen, die Knie sind weich.

2. Beine (Squats)

Oberschenkel, Gesäß und Waden, also die größten Muskelgruppen werden hier trainiert. Langsame Squats kräftigen und straffen, schnelle Squats verbrennen Kalorien. Hierfür wird das schwerste Gewicht verwendet.

3. Brust
Hier werden Brust, Schultern und Trizeps trainiert. Es werden leichtere Gewichte benutzt. Sie liegen auf der Bank und bewegen eine Langhantel von oben nach unten auf Brusthöhe.

4. Rücken
Die oberen und unteren Rückenmuskeln sowie die Gesäß und Wadenmuskeln werden hier trainiert. Es wird wieder die Grundhaltung eingenommen. Es folgen eine Reihe von Lifts und Deadrows. Die Langhantel wird hoch über den Kopf gestemmt. Hierbei wird auch das Herz-Kreislauf-System trainiert.

5. Trizeps
Bankübungen mit leichten Gewichten bringen die Trizepse in Form und kräftigen sie. Die Langhantel wird durch Beugen des Unterarms in Richtung Stirn bzw. Brust gesenkt.

6. Bizeps
Die Bizepse werden gezielt dadurch trainiert, dass mit leichteren Gewichten mehrere Lifts und Curls ausgeführt werden.

7. Beine / Lunge
Bei Ausfallschritten nach vorne auf eine Bank wird das Knie des hinteren Beins nach unten gedrückt. Hierbei werden die Beinmuskeln trainiert.
8. Schultern
Hier werden die Muskeln im Schulterbereich mit Handscheiben und Hanteln mittels Seitheben, Nackenziehen, Rotator Überkopfdrücken und Push-ups trainiert.

9. Bauchmuskeln
Verschiedene Varianten der Liegestütze und viele Sit-ups und Beinheben werden angewandt um die Bauchmuskeln zu trainieren. Hier werden noch zusätzlich Scheiben auf die Brust gelegt oder über den Kopf gestemmt

10. Cool-down
Bei ruhiger Musik werden Stretchübungen durchgeführt, diese beugen Muskelkater und Verletztungen vor.