Top

Boulderzubehör

Zum Bouldern werden nur einige wenige Dinge benötigt: Gute Kletterschuhe geben den entsprechenden Halt für die Füße, ein Säckchen mit Magnesia sorgt dafür, dass man mit den Händen nicht abrutscht und eine Bouldermatte, die auch als Crashpad bezeichnet wird, sorgt im Falle eines Abrutschens für eine weiche Landung.

Nach dem Klettern in niedrigen Höhen werden die Griffe mit einer Bürste gereinigt, zum Reinigen der Füße werden Fußabstreifer verwendet.
Der Magnesiasack wird hinter dem Kletterer auf Steißbeinhöhe angebracht, sodass er problemlos mit beiden Händen zu erreichen ist.

Beim Bouldern kommt häufig ein “Pot” zum Einsatz. Das ist ein größerer Mangnesiasack, der für alle Sportler zur Verfügung steht und dementsprechend nicht direkt am Körper getragen wird.
Die Kletterschuhe besitzen eine besonders gute Haftreibung. Beim Bouldern geht die meiste Kraft von den Beinen aus, weshalb gute Kletterschuhe besonders wichtig sind.