Top

Vegetarische Ernährung

Immer mehr Menschen in Deutschland achten auf eine weitgehend vegetarische Ernährung. Zahlreiche Fleischskandale mögen ein Grund dafür sein. Andere Gründe könnten in einem höheren Gesundheitsbewusstsein, im Fitness-Wahn oder in der Erkenntnis liegen, dass Bio besser ist und Tiere unnötig leiden müssen, wenn sie unter “konventionellen” Zuchtbedingungen gehalten werden. Während man in den Fünfzigern nur einmal in der Woche Fleisch auf den Tisch brachte, ist es heute für viele Bundesbürger zur Gewohnheit geworden, täglich Wurstaufschnitte, Fleischgerichte und Fastfood zu verzehren. Auf der Waage macht sich dies schnell bemerkbar!

Eine vegetarische Ernährung kann als lakto-vegetabile Ernährung verstanden werden und umfasst dann neben Gemüse, Getreide, Hülsenfrüchten und Obst auch Milchprodukte, Honig und Eier. Strenge Vegetarier essen keine Produkte vom Tier, sondern nur Hülsenfrüchte, Gemüse, Getreide, Obst, Gewürze und Kräuter. Veganer weigern sich zusätzlich, tierische Produkte wie Leder zu benutzen. Hier ist das vegetarische Lebenskonzept auch auf andere Bereiche des Lebens ausgedehnt.

Klar ist: Eine konsequent vegetarische Ernährung ist gesünder und schützt kostbare Ressourcen. Der Körper erhält mehr Vitalstoffe und weniger Schadstoffe – vor allem, wenn man viele Bioprodukte verzehrt. Man sollte allerdings auf eine ausgewogene Küche und phantasievolle Rezepte achten. Als so genannter “Puddingvegetarier” ernährt man sich weitgehend von wertlosen Kalorien und kann kaum auf verbesserte Gesundheit hoffen. Angesichts zahlloser vegetarischer Rezepte aus aller Welt dürfte heutzutage jeder Mensch Geschmack an vegetarischer Kochkunst finden.