Top

Yoga Sportkurs

Schon vor mehr als 2000 Jahren wurde in Indien die Lehre des Yoga entwickelt. Yoga bedeutet eigentlich “Joch” (das Geschirr das zum Anspannen der Tiere gebraucht wird). Genau so wie beim Joch das Tier mit dem Wagen und dem Lenker verbunden wird, geht es beim Yoga darum, den Körper und den Geist wieder in Einklang zu bringen.

Heute ist Yoga ein Oberbegriff für Methoden und Techniken, um Körper, Geist und Seele zu vereinen. Yoga beinhaltet sowohl körperliche Übungen als auch Übungen mit meditativem Charakter. Die Yoga-Philosophie besagt, dass nur ein gesunder Körper und Geist inneres Gleichgewicht, Harmonie und Gesundheit verschaffen können.

Asanas, die körperlichen Übungen des Yoga, haben positive Effekte auf die psychische und physische Gesundheit. Die Übungen haben bei verschiedenen Krankheitsbildern eine lindernde Wirkung, wie zum Beispiel bei chronischen Verspannungen, Kopf- und Rückenschmerzen, nervösen Beschwerden und Schlafstörungen oder Durchblutungsstörungen. Die Asanas aktivieren und trainieren die Muskeln, Sehnen und Blutgefäße. Das Ziel sind eine bessere Durchblutung, eine Kräftigung der Muskulatur und eine Verringerung der körperlichen Beschwerden durch eine verbesserte körperliche Kondition. Gleichzeitig werden die Ausdauer, die Beweglichkeit, Kraft und der Gleichgewichtssinn trainiert. Die Ausführung der Yoga-Übungen wirkt beruhigend und ausgleichend. Atemübungen und meditative Übungen helfen dabei, vorhandenen Stress leichter abzubauen und eine innere Gelassenheit aufzubauen.

Es gibt viele unterschiedliche Yoga Schulen. Die einen legen mehr wert auf die Meditation, die anderen befassen sich mehr mit den körperlichen Übungen. Welcher Yoga Sportkurs für Sie der Richtige ist, hängt von Ihren Wünschen und Vorlieben ab. Aber egal für welche Richtung Sie Sich entscheiden, Yoga hat längst schon seinen Siegeszug rund um die Welt angetreten und die positiven Auswirkungen, die ein Yoga Sportkurs haben kann, sind allgemein anerkannt, so werden auch die Kosten für Yoga Kurse zum Teil von den Krankenkassen erstattet.
Es empfiehlt sich, die Yoga-Übungen unter Anleitung eines qualifizierten Yoga-Kursleiters korrekt zu erlernen, denn falsch ausgeführte Übungen können negative Auswirkungen haben.

Eine moderne Form des Yoga ist das Power-Yoga, das in Amerika entwickelt wurde. Es handelt sich hierbei um eine fließende Abfolge von Übungen, bei denen die Bewegungen mit der Atmung koordiniert werden. Wichtig ist dabei die volle Konzentration bei den Übungen, um sie korrekt und hintereinander ausführen zu können. Das Ziel der Übungen sind innere Balance, Einklang von Körper, Geist und Seele und eine verbesserte Vitalität.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass für Menschen, die unter Stress, Rückenproblemen, chronischen Kopfschmerzen oder Verspannungen leiden, Yoga die ideale Ausgleichssportart ist. Yoga bringt Sie dazu, Sich Zeit für Sich und Ihren Körper zu nehmen und der Hektik des Alltags eine gewisse Gelassenheit entgegen zu bringen.