Top

Reflexzonenmassage

Komposition - Reflexzonenmassage Sohle und BallenIm gesamten Körper gibt es mehrere Reflexzonensysteme, dazu gehören Hände und Füße, Ohren, Nase, Rücken und auch der Schädel. Dort sind Nervenpunkte, die mit einer entfernt liegenden Körperstelle verbunden sind. Die wichtigste Reflexzone ist an den Füßen. Die Ohren nehmen eine Sonderstellung ein, da sie eine direkte Verbindung ins Gehirn haben. Diese Reflexzone ist allen anderen Reflexzonen übergeordnet und ist besonders für die Schmerztherapie geeignet. Dort gibt es verschiedene Punkte, die auch auf die Psyche wirken.

Die Reflexzonenmassage kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Schon im alten Indien und in China war vor langer Zeit die heilsame und wohltuende Wirkung bekannt. Allerdings geriet diese Kunst in Vergessenheit und erst Anfang des letzten Jahrhunderts erweckte ein amerikanischer Arzt diese Lehre wieder zu neuem Leben. Bei der Reflexzonenmassage geht man davon aus, dass die Organe des Körpers auf der Fußsohle gespiegelt werden. Indem man nun Druck auf die Haut ausübt, massiert man nicht nur äußerlich, sondern kann damit auch einen positiven Effekt auf das Innere des Körpers bewirken. So steigert die Reflexzonenmassage nicht nur die Durchblutung der Stelle, die gerade massiert wird, sondern auch die des entsprechenden Organs. Diese Steigerung der Durchblutung bewirkt, dass Aufbaustoffe und auch Abbauprodukte besser transportiert werden können. Die Organe werden dadurch dann beispielsweise besser mit Sauerstoff oder Hormonen versorgt und gleichzeitig werden die Stoffwechselendprodukte schneller abtransportiert.

Darin ähnelt die Reflexzonenmassage der Akupunktur, die auch davon ausgeht, dass Energiebahnen durch den Körper laufen und bestimmte Punkte auf der Haut dazu dienen können, den Energiefluss wieder in Gang zu bringen oder zu verbessern.

Die wirksamste Reflexzonenmassage ist die an den Füßen. Sie ist lindernd bei Schmerzen, Stress, Magen- oder Darmbeschwerden, auch bei Gelenkschmerzen, Schlafproblemen und verschiedenen Stoffwechselerkrankungen. In der alternativen Medizin wird die Reflexzonenmassage deshalb auch zur Schmerzlinderung eingesetzt. Aber auch ohne medizinische Indikation kann eine Reflexzonenmassage gemacht werden, einfach um das Wohlbefinden zu steigern. Eine professionelle Reflexzonenmassage führen Masseure, Physiotherapeuten und Heilpraktiker durch. Auch in einer Wellnesseinrichtung, beispielsweise beim Wellnesswochenende in einem entsprechenden Hotel, wird diese Art der Massage angeboten. Es tut einfach gut, sich die Füße, die Hände oder den Kopf von einem gut ausgebildeten Masseur massieren zu lassen. Allein der sanfte Druck und die Berührung lassen einen schnell den Stress und die Alltagssorgen vergessen, und selbst wenn Ihnen die Theorie der Energiebahnen chinesisch vorkommt, werden Sie schnell die wohltuenden Auswirkungen der Reflexzonenmassage spüren. Danach werden Sie entspannt und voller neuer Energie in den Alltag starten können.

Um gesundheitliche Beeinträchtigungen zu vermeiden, sollte man sich in die Hände eines Fachmannes begeben. Eine Behandlung dauert in der Regel 30 – 60 Minuten. Wer sich gerne selbst etwas Gutes tun möchte, kann sich, nach entsprechender Information, auch selbst massieren. Eine tägliche Reflexzonenmassage von 15 – 30 Minuten steigert das Wohlbefinden in erheblichem Maße.